Präqualifikation für Bauunternehmen

Bau (Groß)Lupe

Neues Verfahren seit 1. Oktober 2008 für Bieter bei beschränkten Ausschreibungen und freihändigen Vergaben
 
Die Oberste Baubehörde im Bayer. Staatsministerium des Innern informiert: Ab dem 1. Oktober 2008 sind bei Vergaben der Staatsbauverwaltung im Verfahren der beschränkten Ausschreibung ohne öffentlichen Teilnahmewettbewerb (§ 3 Nr. 3 Abs. 1 VOB/A) und im Verfahren der Freihändigen Vergabe (§ 3 Nr. 4 VOB/A) grundsätzlich nur Unternehmen zur Abgabe eines Angebots aufzufordern, die ihre Eignung durch eine Eintragung in die Liste der präqualifizierten Unternehmen nachgewiesen haben.  

Lediglich wenn in der Liste präqualifizierter Bauunternehmen nicht genügend geeignete Unternehmen enthalten sind, um einen ausreichenden Wettbewerb sicherzustellen, werden in diesen Vergabeverfahren nicht präqualifizierte Unternehmen zur Abgabe eines Angebots aufgefordert werden.  

Bereits Anfang 2006 wurde für Bauunternehmen die Möglichkeit geschaffen, sich auftragsunabhängig zu präqualifizieren. Die Präqualifikation dient dem Ziel, Aufwand und Kosten bei der Durchführung von Vergaben zu minimieren. Ihre Einführung beruht auf einem Vorschlag der Bauwirtschaft. Auch können bei ausreichender Unternehmensbeteiligung an diesem Verfahren illegale Praktiken in der Bauwirtschaft besser vermieden und damit „ehrliche" Unternehmen geschützt werden. Das Verfahren hat wegen der abgestimmten, für alle Präqualifizierungsstellen verbindlichen Prüfmaßstäbe einen hohen Nutzen. Neben der Transparenz bei der Eignungs- und Zuverlässigkeitsprüfung gewährleistet es die Chancengleichheit gerade bei beschränkten Ausschreibungen und freihändigen Vergaben. Die Präqualifikation dient auch bei Ausschreibungen anderer öffentlicher Auftraggeber, z. B. auf kommunaler Ebene, als Eignungsnachweis.  

Um den Unternehmen Gelegenheit zu geben, die Möglichkeit Ihrer Beteiligung an allen beschränkten Ausschreibungen und freihändigen Vergaben im Zuständigkeitsbereich der Staatsbauverwaltung durch Eintragung in die Liste präqualifizierter Unternehmen zu wahren, tritt die neue Regelung erst am 1. Oktober 2008 in Kraft.  

So funktioniert die Präqualifizierung

Unter www.pq-verein.de stehen alle Informationen zur Präqualifikation. Anträge sind bei allen vom Verein für die Präqualifikation von Bauunternehmen e.V. beauftragten Präqualifizierugsstellen einzureichen. Kontaktadressen und Ansprechpartner stehen ebenfalls auf der Homepage des Vereins. Die Kosten für die Präqualifikation bestimmen die Präqualifizierungsstellen selbst. Nach erfolgreicher Präqualifikation stellt der Verein in einer Internetliste den Firmennamen und die präqualifizierten Leistungsbereiche einschließlich Adresse der Öffentlichkeit zur Verfügung. Die konkreten Nachweise, welche für die Präqualifikation bei den PQ-Stellen eingereicht wurden, sind in einem durch Passwort geschützten Bereich der PQ-Liste hinterlegt. Die Zugangsberechtigung zu diesen Daten erhalten nur das Unternehmen, die Präqualifizierungsstelle und auf Antrag die Vergabestellen von öffentlichen Aufträgen.

Bei den im Folgenden und beispielhaft genannten Stellen kann man sich präqualifizieren lassen. Dies bedeutet, dass der jeweilige Betrieb die von dort geforderten Unterlagen (z.B. Referenzen usw.) einreichen muss. Wenn die gesamte Leistungsfähigkeit nachgewiesen ist, wird die Qualifikationsbescheinigung ausgestellt. Diese ist allerdings jeweils für ein Jahr gültig. Die Kosten belaufen sich ab 200,00 Euro für kleinere Betriebe und ab ca. 500,00 Euro für größere Betriebe.

Präqualifizierungsstellen (Beispiele - alle Angaben ohne Gewähr! - Stand: 11/2008):    

DQB - Deutsche Gesellschaft für Qualifizierung und Bewertung GmbH
Abraham-Lincoln-Straße 30 65189 Wiesbaden
Telefon: 0611 99948-50 Telefax: 0611 999488
E-Mail:   info@dqb.info Internet: www.dqb.info    

DVGW CERT GmbH
Josef-Wirmer-Straße 1 - 3 53123 Bonn
Telefon: 0228 9188-830 Telefax: 0228 9188993
E-Mail:   info@DVGW-Cert.com
Internet
: www.dvgw-cert.com    

QCM-Consult GmbH
Binger Straße 14 - 16 55122 Mainz
Telefon: 06131 584958-0 Telefax: 06131 584958-9
E-Mail:   pq-info@qcm-consult.de
Internet: www.pq.qcm-consult.de    

VMC Präqualifikation GmbH
10117 Berlin - Friedrichstraße 200 / 7. Stock
Telefon: 030 80093-2329  Telefax: 030 80093-2339  

80539 München - Ludwigstraße 8
Telefon: 089 2060 21 640 Telefax: 089 2060 21 641  

A-1190 Wien - Krottenbachstraße 82-86/1/4
Telefon: 0043 (0)19560385 Telefax: 0043 (0)19560394    
E-Mail:   office@praequalifikationbau.de
Internet: www.praequalifikationbau.de    

Zertifizierung Bau e. V.
Kronenstraße 55 - 58 10117 Berlin
Telefon: 030 20314-121 Telefax: 030 20314-160
E-Mail:   info@zert-bau.de
Internet: www.zert-bau.de

Seite aktualisiert am 10. November 2011online seit 09. Januar 2009

Seite empfehlen

Um diese Seite jemandem weiter zu empfehlen, füllen Sie bitte dieses Formular aus:

 
 

* Pflichtfeld

Kundenlogin

Handwerk Wirtschaftsmacht Imagekampagne Logo
Kontakt | Impressum | © Handwerkskammer für Unterfranken