Innovationsgutscheine für das Handwerk

InnovationsgutscheinLupe

Bis zu 7.500 Euro Zuschuss für wissenschaftliche Beratung möglich

 Startschuss für Innovationsgutscheine in Bayern: Kleine Unternehmen und Handwerksbetriebe können ab sofort mit staatlichen Innovationsgutscheinen wissenschaftliche  Beratungen in Anspruch nehmen. Mittelständler können die Innovationsgutscheine für die Planung, Entwicklung und Umsetzung neuer Produkte, Produktionsverfahren oder Dienstleistungen einsetzen. „Damit wollen wir in erster Linie den Zugang von kleinen Unternehmen zu anerkannten Forschungseinrichtungen erleichtern und ihre Offenheit gegenüber wissenschaftlicher Unterstützung weiter stärken", erklärt Bayerns Wirtschaftsminister Martin Zeil.

Der Freistaat Bayern unterstützt Betriebe bei Machbarkeitsstudien und der Entwicklung neuer Ideen bis zur Marktreife bei einem Fördersatz von 50 Prozent mit bis zu 7.500 Euro. „Damit können wir die Unternehmen fit für die Herausforderungen der Zukunft machen", so Zeil. Das Programm läuft ab Juni für zunächst drei Jahre.

Antragsberechtigt sind Unternehmen mit weniger als 50 Beschäftigten und einem Jahresumsatz oder einer Jahresbilanz bis zu zehn Millionen Euro. Anträge für Innovationsgutscheine gibt es bei der Bayern Innovativ GmbH in Nürnberg.

Information: www.innovationsgutschein-bayern.de

Seite aktualisiert am 07. Mai 2014online seit 11. August 2009

Seite empfehlen

Um diese Seite jemandem weiter zu empfehlen, füllen Sie bitte dieses Formular aus:

 
 

* Pflichtfeld

Kontakt | Impressum | © Handwerkskammer für Unterfranken