Erfolgreiche unterfränkische Handwerksjugend

Stolze Siegerinnen und Sieger des Leistungswettbewerbs des Deutschen Handwerks aus dem Bezirk Würzburg (von links): Paul Lehrieder, MdB, Simon Wichl, Anita Schmalenberg, Wolfgang Schmitt, Tim Kötzner, Denis-Erich Streitmatter, Martin Hofman, Sandra Gundlach, Wolfgang Koch, Florian Wirth, Simone Tolle, MdL, Markus Spehnkuch, Martin Roßmann, Julian Wolf, Benjamin Burkert, Johannes Schlenker, Florian Nötscher, Hugo Neugebauer, Präsident der Handwerkskammer für Unterfranken und Volkmar Halbleib, MdL. / © HandwerkskammerLupe
Stolze Siegerinnen und Sieger des Leistungswettbewerbs des Deutschen Handwerks aus dem Bezirk Würzburg (von links): Paul Lehrieder, MdB, Simon Wichl, Anita Schmalenberg, Wolfgang Schmitt, Tim Kötzner, Denis-Erich Streitmatter, Martin Hofman, Sandra Gundlach, Wolfgang Koch, Florian Wirth, Simone Tolle, MdL, Markus Spehnkuch, Martin Roßmann, Julian Wolf, Benjamin Burkert, Johannes Schlenker, Florian Nötscher, Hugo Neugebauer, Präsident der Handwerkskammer für Unterfranken und Volkmar Halbleib, MdL. / © Handwerkskammer

6. Oktober 2009
 

Am 27. September fand in der Fahrzeugakademie Schweinfurt der Handwerkskammer für Unterfranken die Feierstunde zu ehren der unterfränkischen Siegerinnen und Sieger des Leistungswettbewerbs des Deutschen Handwerks statt.


"Sie können stolz auf sich und ihre Leistungen sein. Sie gehören mit dem Sieg im Bezirk der Handwerkskammer für Unterfranken zu der unterfränkischen Junghandwerkerelite", freute sich Hugo Neugebauer, Präsident der Handwerkskammer für Unterfranken,  am Sonntag, den 27. September, in den Räumen der Fahrzeugakademie Schweinfurt mit den zahlreichen Siegerinnen und Siegern. Hugo Neugebauer und der Hauptgeschäftsführer der Handwerkskammer für Unterfranken, Dipl.-Kfm. Rolf Lauer, überreichten den Siegerinnen und Siegern die heißersehnte Urkunde. Geehrt wurden insgesamt 53 Absolventinnen und Absolventen, die im Bezirk der Handwerkskammer für Unterfranken in ihrem Beruf die beste Gesellenprüfung abgelegt hatten.


Ausdrücklich dankte Hugo Neugebauer den Handwerksmeisterinnen und -meistern, die als Ausbilder die Handwerksjugend jahrelang gefördert und begleitet haben: „Die Betriebe leisten Großartiges für die Auszubildenden und sichern sich so selbst einen hochqualifizierten Nachwuchs. Über 9.800 Lehrlinge waren 2008 im unterfränkischen Handwerk beschäftigt, was einer Ausbildungsquote von 11,1 Prozent entspricht. „Das ist ein absoluter Spitzenwert", hebt Hugo Neugebauer die Zahl hervor, „den man in anderen Wirtschaftsbereichen vergeblich suchen wird und der die große Bedeutung der Ausbildungsleistung des unterfränkischen Handwerks unterstreicht."



Downloads

Seite aktualisiert am 06. Oktober 2009online seit 06. Oktober 2009

Seite empfehlen

Um diese Seite jemandem weiter zu empfehlen, füllen Sie bitte dieses Formular aus:

 
 

* Pflichtfeld

Handwerk Wirtschaftsmacht Imagekampagne Logo

Stellenbörse



Kontakt | Impressum | © Handwerkskammer für Unterfranken