128. Vollversammlung | Walter Heußlein
Daniel Röper
Walter Heußlein, Präsident der Handwerkskammer für Unterfranken, berichtete während der 128. Vollversammlung der Handwerkskammer für Unterfranken über die Auswirkungen der Corona-Krise im Handwerk.

128. Vollversammlung - im Zeichen der Corona-Pandemie

„Die Pandemie sorgte und sorgt noch immer für Produktionsausfälle und bringt Lieferketten völlig durcheinander. Durch fehlende Rohstoffe geraten Baumaßnahmen ins Stocken. Viele unserer Handwerksbetriebe sind von der Materialknappheit betroffen. Und diese Knappheit treibt die Preise und drückt auf die Erträge der Betriebe“, analysierte Walter Heußlein, Präsident der Handwerkskammer für Unterfranken, die derzeitige Lage im unterfränkischen Handwerk. Die Auswirkungen der Corona-Krise und die Folgen für das Handwerk waren das beherrschende Thema der 128. Vollversammlung der Handwerkskammer für Unterfranken am Freitag, 25. Juni 2021 in Würzburg. Wichtig für den Handwerkskammer-Präsident sind die Folgen der Pandemie auf den Ausbildungsmarkt. „Eines darf jetzt auf keinem Fall passieren: Die Corona-Krise darf nicht zu einer Misere für die berufliche Zukunft junger Menschen werden.“ Und auch dafür trete die Handwerkskammer unermüdlich ein, damit Ausbildung im Handwerk von jungen Menschen als eine gute berufliche Perspektive wahrgenommen wird.

Einstimmige Beschlüsse

Hauptgeschäftsführer Ludwig Paul präsentierte den – ebenfalls durch die Pandemie beeinflussten – Geschäftsbericht 2020. Die Vollversammlung beschloss zudem die Jahres- und Vermögensrechnung 2020, die wie alle Themen unter dem Eindruck der Corona-Pandemie stand. Zudem nahm sie den Bericht des Rechnungsprüfungsausschusses an. Präsidium, Vorstand und Geschäftsführung wurden einstimmig entlastet. Die 128. Vollversammlung der Handwerkskammer für Unterfranken fasste außerdem Beschlüsse den Aus- und Weiterbildungsbereich betreffend.

Ehrungen für langjährige Vollversammlungsmitglieder

Im Rahmen der Vollversammlung erhielten die ehemaligen, 2020 ausgeschiedenen, Vollversammlungsmitglieder Hermann-Josef Schlier, Metallbauermeister und Vorstandsmitglied der Handwerkskammer, und Werner Pietschker, Elektroinstallateur, für ihren großen Einsatz für das unterfränkische Handwerk das Goldene Siegel der Handwerkskammer überreicht. Hermann-Josef Schlier war von 1984 bis 1989 stellvertretendes Mitglied der Vollsammlung, ab 2006 gehörte er als ordentliches Mitglied der Vollversammlung an. Von 2016 bis 2020 war er zudem Mitglied des Vorstandes. Elektroinstallatur Werner Pietschker gehörte der Vollversammlung von 1999 bis 2011 als stellvertretendes und ab 2011 als ordentliches MItglied an. Präsident Walter Heußlein und Hauptgeschäftsführer Ludwig Paul bedankten sich bei beiden für ihren unermüdlichen Einsatz.

Vollversammlung - Ehrung
Daniel Röper
Goldenes Siegel der Handwerkskammer für langjährige ehrenamtliche Tätigkeit in Gremien der Handwerkskammer für Unterfranken: (v.l.) Präsident Walter Heußlein, Vizepräsident Dieter Ehrenfels, Hermann-Josef Schlier, Metallbauermeister und ehemaliges Vollversammlungs- und Vorstandsmitglied der Handwerkskammer sowie Hauptgeschäftsführer Ludwig Paul.

Vollversammlung - Ehrung
Daniel Röper
Ehrung für langjähriges Engagement in der Vollversammlung der Handwerkskammer für Unterfranken: (v.l.) Präsident Walter Heußlein, Vizepräsident Dieter Ehrenfels, Elektroinstallateur und ehemaliges Vollversammlungsmitglied Werner Pietschker sowie Hauptgeschäftsführer Ludwig Paul.