Unterstützung für Handwerksunternehmen in allen praktischen Fragen rund um die betriebliche Integration von Flüchtlingen: Frank Weth, stv. Hauptgeschäftsführer der Handwerkskammer für Unterfranken (Mitte), begrüßte die neu gestarteten Willkommenslotsen (v. l.) Erna Kleinhenz, Richard Moog, Thomas Gauer und Denise Treutlein.
Unterstützung für Handwerksunternehmen in allen praktischen Fragen rund um die betriebliche Integration von Flüchtlingen: Frank Weth, stv. Hauptgeschäftsführer der Handwerkskammer für Unterfranken (Mitte), begrüßte die neu gestarteten Willkommenslotsen (v. l.) Erna Kleinhenz, Richard Moog, Thomas Gauer und Denise Treutlein.

27. Mai 2016: Unterfränkische Willkommenslotsen gestartet

„Wir freuen uns, dass das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie die Förderung für Willkommenslotsen in Unterfranken genehmigt hat. Dies ermöglicht uns, bei der Vermittlung von Flüchtlingen in Betriebe jeweils ganz speziell auf regionale Rahmenbedingungen und individuelle Voraussetzungen der Betriebe einzugehen“, so Frank Weth, stellvertretender Hauptgeschäftsführer der Handwerkskammer für Unterfranken.

Zentrale Aufgabe der Willkommenslotsen ist die Unterstützung der unterfränkischen Betriebe bei der Besetzung von Stellen mit geeigneten Flüchtlingen. Sie sind erste Ansprechpartner für Betriebe, die interessiert sind, Flüchtlinge auszubilden oder einzustellen. Ein Team von vier Willkommenslotsen steht Betrieben ab sofort bei Fragen rund um Ausbildungs- und Beschäftigungsmöglichkeiten von Flüchtlingen zur Verfügung.

Details entnehmen Sie bitte unserer Pressemitteilung:

Pressemitteilung - Unterfränkische Willkommenslotsen gestartet

Gruppenfoto der Willkommenslotsen mit stv. Hauptgeschäftsführer Frank Weth

Auf Anfrage senden wir Ihnen gerne Einzelporträts der Willkommenslotsen zu - hierfür schreiben Sie bitte ein Nachricht an presse(at)hwk-ufr.de