Woche der Ausbildung
Allianz für starke Berufsbildung in Bayern

Bayernweite Woche der Ausbildung 2021

Spannende digitale Veranstaltungen und ein umfassendes Informations- und Beratungsangebot zu Fragen rund um die duale Ausbildung im Handwerk

Vielfalt, Praxis und ein sicherer Start in den Arbeitsmarkt - das sind nur einige gute Argumente für eine Berufsausbildung. Weltweit hat das System der dualen Ausbildung mit praktischem Arbeiten und Lernen im Betrieb und der theoretischen Ausbildung in der Berufsschule einen guten Ruf. Und die berufliche Weiterbildung bietet ebenso viele Möglichkeiten, sich weiterzuentwickeln.

Diese und viele weitere gute Gründe für die duale Ausbildung standen im Mittelpunkt der Woche der Ausbildung im März 2021, an der sich auch die Handwerkskammer für Unterfranken mit verschiedenen digitalen Veranstaltungsangeboten beteiligte.

Die Projektmitarbeiter der Passgenauen Besetzung und der Ausbildungsakquise sowie über das Programm Jobstarter plus geförderte Ansprechpartnerinnen informierten Schülerinnen und Schüler, Eltern und Netzwerkpartner zu den Berufschancen im Handwerk. In Kooperation mit Betrieben konnten auch digital echte Live-Einblicke in verschiedene Handwerksberufe und Betriebsstrukturen erfolgen.

 

Komm ins Handwerk

Ein Blick hinter die Kulissen verschiedener Ausbildungen im Handwerk:

Dieser Inhalt wird Ihnen aufgrund Ihrer aktuellen Datenschutzeinstellung nicht angezeigt. Bitte stimmen Sie den externen Medien in den Cookie-Einstellungen zu, um den Inhalt sehen zu können.

Termine verpasst? Kein Problem

Unsere Ausbildungsexpertinnen und -experten stehen für Ihre Fragen selbstverständlich auch zu unabhängig von der Aktionswoche für persönliche Gespräche, telefonisch oder per E-Mail zur Verfügung.

Kontaktieren Sie uns gerne über die Ausbildungshotline oder WhatsApp unter

 0931 30908-3333

0151 72184456



Die Aktionen zur Woche der Ausbildung 2021 wurden durchgeführt von den Ausbildungsexpertinnnen und -experten der Handwerkskammer für Unterfranken:

 Ansprechpartner Passgenaue Besetzung

Das Programm "Passgenaue Besetzung - Unterstützung von KMU bei der passgenauen Besetzung von Ausbildungsplätzen sowie bei der Integration von ausländischen Fachkräften" wird durch das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie und den Europäischen Sozialfonds gefördert.

Förderlogos Passgenaue Besetzung



 Ansprechpartnerinnen "Q-Net Handwerk"

Das Projekt "Q-Net Handwerk" der Handwerkskammer für Unterfranken wird im Rahmen des Programms JOBSTARTER plus gefördert. Mit dem Programm JOBSTARTER plus fördert das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) bundesweit die Verbesserung regionaler Ausbildungsstrukturen. Die JOBSTARTER plus-Projekte unterstützen mit konkreten Dienstleistungen kleine und mittlere Unternehmen in allen Fragen der Berufsausbildung und tragen so zur Fachkräftesicherung bei. Durchgeführt wird das Programm vom Bundesinstitut für Berufsbildung (BIBB).

Jobstarter-Programm
BIBB



 Ansprechpartner Ausbildungsakquise

Dieses Projekt wird aus Mitteln des Bayerischen Staatsministeriums für Familie, Arbeit und Soziales gefördert.

Logo_Bayerisches_Familienministerium
stmas





Allianz für starke Berufsbildung in Bayern

Die Woche der Ausbildung 2021 wurde ausgerufen von der Allianz für starke Berufsbildung in Bayern. Das Bayerische Staatsministerium für Arbeit und Soziales, Familie und Integration, das Bayerische Staatsministerium für Bildung und Kultus, Wissenschaft und Kunst, das Bayerische Staatsministerium für Wirtschaft und Medien, Energie und Technologie, der Bayerische Handwerkstag, der Bayerische Industrie- und Handelskammertag, die vbw - Vereinigung der Bayerischen Wirtschaft e. V. und die Regionaldirektion Bayern der Bundesagentur für Arbeit haben 2014 die Bayerische Allianz für Berufsbildung geschlossen.