Ihre Investition für die Kfz-Techniker-Meisterschule, Schwerpunkt NFZ/LKW

Was kostet Sie die Meisterausbildung wirklich? Durch das Aufstiegs-BAföG und den Meisterbonus verringert sich Ihre Investition erheblich! Starten Sie jetzt gesponsert in die Zukunft!



Meister (Nfz) Teile I bis IV

Kursgebühr10.760,00 EUR
Prüfungsgebühren820,00 EUR
Gesamtkosten11.580,00 EUR
BAföG Zuschuss (40,0%)- 4.632,00 EUR
Darlehen6.948,00 EUR
BAföG Erlass bei Bestehen der Abschlussprüfung
(40,0% auf Darlehen)

- 2.779,20 EUR
Verbleibendes Darlehen   4.168,80 EUR
Meisterbonus ¹)- 1.500,00 EUR
Ihre Investition ²)2.668,68 EUR

Meister (Nfz) + Geprüfter Betriebswirt (HwO)

Kursgebühr15.240,00 EUR
Prüfungsgebühren1.320,00 EUR
Gesamtkosten16.560,00 EUR
Max. Förderhöhe15.000,00 EUR
BAföG Zuschuss (40,0%)- 6.000,00 EUR
Darlehen9.000,00 EUR
BAföG Erlass bei Bestehen der Abschlussprüfung
(40,0% auf Darlehen)

- 3.600,00 EUR
Verbleibendes Darlehen 5.400,00 EUR
Nicht geförderte Gebühren   +1.560,00 EUR
Meisterbonus ¹)- 3.000,00 EUR
Ihre Investition ²)3.960,00 EUR

¹) unter bestimmten Voraussetzungen. Zunächst bei Abschluss bis Ende 2020.
²) zuzüglich Nebenkosten wie z.B. Lernmittel und Materialkosten, siehe Kursinfo


Weitere Infos zur Finanzierung Ihrer Fortbildung



  • Unterhaltsbeitrag BAföG: Zum Beispiel für Alleinstehende ohne Kinder mit weniger Vermögen als 45.000,- € beträgt der Unterhaltsbeitrag derzeit 768,00 €/Monat. Die Höhe des darin enthaltenen Zuschusses (der Anteil, der nicht zurückbezahlt werden muss), liegt derzeit bei 333,00 €/Monat. Den Unterhaltsbeitrag erhalten Sie zusätzlich zum BaföG für die Kurs- und Prüfungsgebühr.

  • Kindergeld: Unter bestimmten Voraussetzungen können Sie Kindergeld, bis zur Vollendung des 25. Lebensjahres, in der Höhe von 194,- €/Monat beantragen.

  • Steuern sparen: Bestimmte Kosten Ihrer Weiterbildung können Sie steuermindernd geltend machen. Sprechen Sie mit Ihrem Steuerberater.


Änderungen vorbehalten!Beispielrechnung für Kurse 2019


Fördermöglichkeiten für Meisterschüler/-innen

In vielen Fällen ist eine Förderung Ihrer Weiterbildung möglich, abhängig von Ihren persönlichen Voraussetzungen. Wie sieht es in Ihrem Fall aus?

  Aufstiegs-BAföG, Meisterbonus oder Weiterbildungsstipendium beantragen