Uhrmacher | Austausch | Erasmus+ | Handwerk | Uhrmachermeister | Bayerische Meisterschule für das Uhrmacherhandwerk
Handwerkskammer
Französische Uhrmacher zu Gast in der Region: Uhrmachermeister Joachim Zorn und sein Lehrling auf Zeit Martial Henon.

Uhrmacher-Austausch: Zwei Sprachen, ein Handwerk

Französische Uhrmacher zu Gast in Würzburg

Im Rahmen des EU-Programms Erasmus+, das berufliche Mobilität fördert, waren sieben französische Uhrmacherlehrlinge von Ende März bis Mitte April zu Gast in der Region. Sie absolvierten eine Woche praktischen Unterricht in den Werkstätten der Bayerischen Meisterschule für das Uhrmacherhandwerk und im Anschluss ein zweiwöchiges Betriebspraktikum.

Ein Uhrmacher aus Paris als Lehrling auf Zeit in Würzburg

Martial Henon, Uhrmacherlehrling aus Paris, konnte im Betrieb von Uhrmachermeister Joachim Zorn in Würzburg Erfahrungen sammeln. Die Zusammenarbeit klappte bestens: Das gemeinsame Handwerk verbindet – auch über sprachliche und sogar Ländergrenzen hinweg. In seiner Heimat fertigt Martial Henon als Auszubildender des Pariser Rathauses Ersatzteile für die Großuhren der französischen Hauptstadt. Im Praktikum in Würzburg wollte der 28-Jährige unbedingt etwas Neues lernen. Bei Joachim Zorn durfte er daher eine historische Uhr restaurieren.

Über den Tellerrand hinausschauen

Der Uhrmacher-Austausch wurde vor knapp 15 Jahren von Michael Eberlein, Fachlehrer an der Bayerischen Meisterschule für das Uhrmacherhandwerk, und seinen französischen Kollegen ins Leben gerufen. Das Projekt ist ihm wichtig: „Für die Schüler ist das eine ganz tolle Erfahrung. Sie können über den Tellerrand hinausschauen und Werkstätten in einem anderen Land kennenlernen.“

Gemeinsam arbeiten und voneinander lernen

Joachim Zorn unterstützte mit seinem Betrieb den Austausch bereits zum dritten Mal. Auch für ihn standen dabei das wechselseitige Voneinander-Lernen und die Förderung des grenzüberschreitenden Austauschs im Vordergrund: „Die europäische Idee lebt davon, dass vor allem junge Menschen aus unterschiedlichen Ländern zusammenkommen und miteinander arbeiten“, so der Uhrmachermeister.

Handwerkskammer | Uhrmacher-Austausch | Uhrmachermeister | Bayerische Meisterschule für das Uhrmacherhandwerk | Handwerk
Handwerkskammer
Konzentration und Fingerspitzengefühl: Die Bestandteile einer englischen Uhr aus dem frühen 19. Jahrhundert müssen einzeln gereinigt werden.