Titelbild Feinwerkmechaniker Meisterschule
Handwerkskammer

Meisterschule Feinwerkmechaniker

 Anmeldung

Meisterschule Teile I + II

 

Meisterschule Teile III + IV (Voll- und Teilzeit)

 

Meisterschule Teile III + IV (Online-Lehrgang)

 
 


 Förderung

Auf den ersten Blick erscheinen die Gebühren für die Weiterbildung zum Feinwerkmechaniker-Meister recht hoch. Wenn Sie jedoch das neue Aufstiegs-BAföG und den Meisterbonus in Anspruch nehmen können, reduziert sich der eigene Kostenanteil erheblich.



Meisterschule Feinwerkmechaniker

Kurs- und Prüfungsgebühren (Teile I + II)7.430,00 €
Kurs- und Prüfungsgebühren (Teile III + IV)3.365,00 €
Gesamtkosten (Teile I-IV)10.795,00 €
abzüglich BAföG-Zuschuss 50 %- 5.397,50
Restbetrag/Darlehen5.397,50 €
abzüglich 50 % BAföG-Darlehenserlass
bei bestandener Prüfung
- 2.698,75 €
Meisterbonus-2.000,00 €
Ihre Investition *698,75 €

* ) zzgl. Lernmittel, Materialkosten und Nebenkosten



Infos zur Anmeldung

WICHTIG: Anmeldeformulare im Original unterschrieben und mit Kopie Ihres Gesellenprüfungszeugnisses bei uns einreichen! Erst nach erfolgreicher Zulassung erhalten Sie eine Zulassungs- und Kursplatzbestätigung. Ca. acht Wochen vor Lehrgangsbeginn bekommen Sie die Einladung mit allen weiteren Informationen. Die Rechnung erhalten Sie am ersten Kurstag. Ratenzahlungen können dann noch vereinbart werden.

Die Anzahl der Teilnehmer ist begrenzt. Bitte frühzeitig anmelden!



Feinwerkmechaniker-Meister
Handwerkskammer

Den Meisterschülern am Bildungszentrum Aschaffenburg stehen modernste Geräte und Maschinen zur Verfügung.

Einladung zur Infoveranstaltung am 17. Mai 2023

Wir laden Sie recht herzlich ein zur Infoveranstaltung Meisterschule Feinwerkmechaniker – Attraktive Karrierechancen
und neue Fördermöglichkeiten am 17. Mai 2023 um 17:00 Uhr ins Bildungszentrum Aschaffenburg der Handwerkskammer für Unterfranken.

 Weitere Infos und Anmeldung



Vorkurse

Im Rahmen unserer Meisterschule benötigen Sie Kenntnisse und Fertigkeiten im technischen Zeichnen und in technischer Mathematik.

Damit Sie optimal auf die theoretischen und praktischen Anforderungen der Meisterschule vorbereitet sind, empfehlen wir Ihnen den Besuch unserer Vorkurse Technisches Zeichnen und Technische Mathematik.

Vorkurs Technische Mathematik

  • Grundlagen der technischen Mathematik
  • Grundrechenarten, Gleichungen
  • (Addition, Subtraktion, Multiplikation, Vorzeichenregeln, Klammerregeln und Vorrang, Division)
  • Bruchrechnung
  • Potenzen/Wurzeln
  • Verhältnisgleichungen
  • Lehrsatz des Pythagoras, Winkelfunktionen (Sinus/Kosinus)
  • Prozentrechnung
  • Flächen und Körper
  • Wiederholung

Vorkurs Technisches Zeichnen

Zeichentechnische Grundlagen

  • Papierformate
  • Maßstäbe nach DIN EN ISO 5455
  • Maßstäbe nach DIN EN ISO 7200
  • Linienarten nach DIN ISO 128

Normgerechte Darstellung

  • Ableitung der Ansichten
  • Darstellung und Anordnung der Ansichten
  • Schnittdarstellungen und Schraffuren

Bemaßen

  • Systeme der Maßeintragung
  • Bemaßen von Bauteilen
  • Arten der Bemaßung
  • Methoden der Maßeintragung
  • Bemaßung von Formelementen

Maßtoleranzen

Schraubverbindungen

Darstellung von Oberflächenbeschaffenheit

Vorkurse Technische Mathematik und Technisches Zeichnen
empics - Fotolia

Anmeldung

Auf Anfrage
 

Teil I - Fachpraktischer Teil

  • Maschinenlehrgang Drehen/Fräsen
  • Prozesskette in der Anwendung (CAD/CNC/CAM)
  • Werkstattübungen in neuen Technologien
  • Verbindungstechniken, Vorbereitung Meisterstück

Teil II - Fachtheoretischer Teil

  • Mathematisch-naturwissenschaftliche Grundlagen
  • Kundenmanagement
  • Betriebsführung und Betriebsorganisation
  • Steuerungstechnik (Pneumatik und Hydraulik)
  • Arbeitssicherheit
  • Betriebsplanung und Betriebseinrichtung
  • Verfahrenstechnik, Werkstoffkunde
  • Angewandte Betriebsorganisation
  • Angewandte Kostenrechnung mit Branchensoftware
  • VOB Gewährleistung nach BGB
  • CAD- und CNC-Technik
  • Steuerung und Fertigungskontrolle
  • Kalkulation/neue Anwendungsbereiche
  • Qualitätsmanagement und Abnahme

Teil III - Kaufmännische, betriebswirtschaftliche und rechtliche Kenntnisse

  • Grundlagen des Rechnungswesens und Controllings
  • Grundlagen wirtschaftlichen Handelns im Betrieb
  • Recht und Steuern

Teil IV - Berufs und Arbeitspädagogik

  • Ausbildungsvoraussetzungen prüfen und Ausbildung planen
  • Ausbildung vorbereiten und Einstellung von Auszubildenden durchführen
  • Ausbildung durchführen
  • Ausbildung abschließen

Feinwerkmechaniker-Meister - Zitat von Daniel Zerhau



Zur Teilnahme an der Meisterschule Feinwerkmechaniker Teile I - IV benötigen Sie eine Gesellen- bzw. Facharbeiterprüfung in einem der folgenden metallverarbeitenden Berufe:

  • Feinwerkmechaniker/in
  • Feinmechaniker/in
  • Industriemechaniker/in
  • Maschinenbaumechaniker/in
  • Werkzeugmacher/in
  • Zerspanungsmechaniker/in

Industrieberufe werden ebenfalls anerkannt.

Oder sie benötigen eine Gesellen- bzw. Abschlussprüfung in einem anderen anerkannten Ausbildungsberuf mit dem Nachweis einer mehrjährigen Berufspraxis im Maschinen- und Werkzeugbau. In Ausnahmefällen kann Sie die Handwerkskammer für Unterfranken von diesen Zulassungsvoraussetzungen ganz oder teilweise befreien.

Die sichersten Wertpapiere gibt es immer noch im Handwerk
Handwerkskammer für Unterfranken, Gestaltung Barbara Dingfelder

  • Sie erhalten eine praxisnahe Weiterbildung durch projektorientierte Vermittlung der Inhalte
  • Sie setzen die CAD- und CNC-Technik optimal im Betrieb ein
  • Sie erwerben wertvolle Qualifikationen für die Auftragsabwicklung
  • Der Einsatz branchenüblicher Software und Geräte, z.B. CAD, Kalkulationsprogramme, ermöglicht Ihnen eine direkte Übernahme der Musterdaten in Ihre zukünftige Tätigkeit
  • Wir bereiten Sie auf die Arbeit mit Ihren Kunden vor: Führen von Kundengesprächen, Umgang mit Beschwerden, Marketing etc.
  • Sie entscheiden richtig im Sinne der Gesetze und Verordnungen

Karriereweg Meisterschule Feinwerkmechaniker
Handwerkskammer

Um für die Teilnehmer an der Meisterschule Feinwerkmechaniker eine optimale Qualifizierung sicherstellen zu können, bilden wir mit modernster Software und an den neuesten Maschinen und Geräten aus:

  • Bearbeitungszentrum von DMG
  • Kalkulationssoftware
  • Zeichensoftware AutoCAD Mechanical
  • Konstruktionssoftware Inventor
  • Programmiersoftware Haidenhain, Siemens Dialog 840
 

Ihre Ansprechpartnerin

Placzek Anja

Anja Placzek

Tel. 06021 4904-5156
Fax 06021 4904-5656
a.placzek--at--hwk-ufr.de