Angehende Friseur-Meisterin bei der Prüfungsvorbereitung
Handwerkskammer

Meisterschule Friseure

 Anmeldung

Meisterschule Teile I + II

 

Meisterschule Teile III + IV (Voll- und Teilzeit)

 

Meisterschule Teile III + IV (Online-Lehrgang)

 
 


 Förderung

Auf den ersten Blick erscheinen die Gebühren für die Weiterbildung zum/zur Friseur-Meister/in recht hoch. Wenn Sie jedoch das neue Aufstiegs-BAföG und den Meisterbonus in Anspruch nehmen können, reduziert sich der eigene Kostenanteil erheblich.



Meisterschule Friseure

Kurs- und Prüfungsgebühren (Teile I + II)5.560,00 €
Kurs- und Prüfungsgebühren (Teile III + IV)3.365,00 €
Gesamtkosten (Teile I-IV)8.925,00 €
abzüglich BAföG-Zuschuss 50 %- 4.462,50 €
abzüglich 50 % BAföG-Darlehenserlass
bei bestandener Prüfung *
- 2.231,25 €
Meisterbonus **-2.000,00 €
Ihre Investition ***231,25 €

*) Eine Minderung des Darlehens kann nur in Anspruch genommen werden, wenn eine Finanzierung über die KfW-Bank erfolgt ist. Das Darlehen ist während der Fortbildung und einer anschließenden zweijährigen Karenzzeit – höchstens jedoch sechs Jahre – zins- und tilgungsfrei. In dieser Zeit trägt der Staat die Zinsen. Danach ist es mit einem günstigen Zinssatz zu verzinsen. Das Darlehn ist innerhalb von 10 Jahren nach Beginn der Tilgungspflicht zurück zu zahlen.

**) Unter bestimmten Voraussetzungen (Wohnsitz oder Arbeitsplatz in Bayern). Zunächst bei Abschluss bis Ende 2022

***) Zuzüglich Nebenkosten wie z.B. Lernmittel und Materialkosten, siehe Kursinfo.

Stand: 07/2022 | Änderungen vorbehalten!

Infos zur Anmeldung

WICHTIG: Anmeldeformulare im Original unterschrieben und mit Kopie Ihres Gesellenprüfungszeugnisses bei uns einreichen! Erst nach erfolgreicher Zulassung erhalten Sie eine Zulassungs- und Kursplatzbestätigung. Ca. acht Wochen vor Lehrgangsbeginn bekommen Sie die Einladung mit allen weiteren Informationen. Die Rechnung erhalten Sie am ersten Kurstag. Ratenzahlungen können dann noch vereinbart werden.

Die Anzahl der Teilnehmer ist begrenzt. Bitte frühzeitig anmelden!

Friseur-Meister Vorbereitung
Handwerkskammer für Unterfranken, Foto: Barbara Dingfelder

Waschen, schneiden, färben: Bei der Vorbereitung auf die Meisterprüfung zeigen angehende Friseur-MeisterInnen ihr ganzes Know-How.

Was erwartet mich in der Meisterschule Friseure?

Dieser Inhalt wird Ihnen aufgrund Ihrer aktuellen Datenschutzeinstellung nicht angezeigt. Bitte stimmen Sie den externen Medien in den Cookie-Einstellungen zu, um den Inhalt sehen zu können.



Teil I - Fachpraktischer Teil

  • Damenfrisuren
  • Chemisch vorbehandeltes Haar dauerhaft umformen
  • Klassisches Herrenhaarschneiden
  • Langhaar am Medium frisieren
  • Haarersatz am Medium einarbeiten
  • Beratung zur Beschaffenheit des Haares und zur Frisurengestaltung
  • Hautbeurteilung und Ableiten von Behandlungsvorschlägen
  • Pflegende Kosmetik
  • Nagelbehandlung
  • Projektarbeit (Entwurf, Planung, Angebot)
  • Fachgespräch

Teil II - Fachtheoretischer Teil

  • Kundenberatung
  • Haar- und Hautbeurteilung
  • Entwerfen von Frisur und Make Up
  • Theorie der Haarfarbkosmetik und der haarstrukturverändernden Maßnahmen
  • Theorie der Haarschneidetechniken
  • Methoden der Haarpflege und Frisurengestaltung
  • Theorie der pflegenden und dekorativen Kosmetik
  • Bewertung und Beurteilung von Haarersatz
  • Chemie - Physik - Biologie
  • Unfall-, Arbeits-, Gesundheitsschutz
  • Entwicklung Salonkonzept
  • Kostenermittlung, Kalkulation, Planung, Betriebsablauf
  • Personalführungskonzepte
  • Schwächenanalyse, Qualitätsmanagement, Marketing
  • Informations- und Kommunikationssysteme

Teil III - Kaufmännische, betriebswirtschaftliche und rechtliche Kenntnisse

  • Grundlagen des Rechnungswesens und Controllings
  • Grundlagen wirtschaftlichen Handelns im Betrieb
  • Recht und Steuern

Teil IV - Berufs und Arbeitspädagogik

  • Ausbildungsvoraussetzungen prüfen und Ausbildung planen
  • Ausbildung vorbereiten und Einstellung von Auszubildenden durchführen
  • Ausbildung durchführen
  • Ausbildung abschließen

Friseur-Meister - Zitat von Heike Schreck



Zur Teilnahme an der Meisterschule Friseur/in benötigen Sie eine Gesellen- bzw. Facharbeiterprüfung im Friseur-Handwerk oder in einem dem Friseur-Handwerk verwandten, anerkannten Ausbildungsberuf.

Darüber hinaus können Sie zugelassen werden, wenn Sie eine Gesellen- bzw. Abschlussprüfung in einem anerkannten Ausbildungsberuf mit mehrjähriger Berufspraxis im Friseur-Handwerk nachweisen können. In Ausnahmefällen kann Sie die Handwerkskammer für Unterfranken von diesen Zulassungsvoraussetzungen ganz oder teilweise befreien.

Die sichersten Wertpapiere gibt es immer noch im Handwerk
Handwerkskammer für Unterfranken, Gestaltung Barbara Dingfelder

  • Sie erhalten eine fundierte zeitgemäße Friseur-Meister-Ausbildung
  • Das Erlernte Friseur-Fachwissen ist sofort in der Praxis umsetzbar
  • Aktuelle Trends fließen in die Ausbildung zum/r Friseur-Meister/in mit ein
  • Alle Ausbilder/innen haben langjährige praktische Erfahrungen im Friseur-Handwerk
  • Wir bereiten Sie auf die Arbeit mit Ihren Kunden vor: Führen von Kundengesprächen, Marketing etc.
  • Neben der fachlichen Ausrichtung wird auch großer Wert auf den betriebswirtschaftlichen Teil gelegt

Stylisten und Manager mit Fingerspitzengefühl

Sie sind ein kreativer Kopf und möchten sich als Friseur-Meister/in mit einem eigenen Friseursalon selbstständig machen oder in leitender Funktion in einem Salon verantwortungsvolle Aufgaben übernehmen? Mit dem Meisterbrief in der Hand ist Ihr Karriereweg nach oben hin offen. In unserer Meisterschule für Friseure zeigen wir Ihnen, wie Sie Arbeitsabläufe geschickt koordinieren und kaufmännische sowie betriebswirtschaftliche Aufgaben im Geschäftsalltag meistern. 

Wir machen Sie nicht nur fit für die Meisterprüfung, sondern geben Ihnen den perfekten Startschuss für Ihre Selbstständigkeit oder für eine leitende Position.

 

Ihre Ansprechpartnerin

Hofbeck BZ AB

Nicole Hofbeck

Tel. 06021 4904-5157
Fax 06021 4904-5657
n.hofbeck--at--hwk-ufr.de