Duales Studium - Informationen für Unternehmen

Ein duales Studium als Ausbildungsangebot kann sinnvoll sein.

Dual Studierende sind die Antwort auf:

  • Geringere Anzahl an Nachwuchskräften,
  • sich schnell wandelnde Anforderungs- und Qualifikationsprofile in den Gewerken
  • Gestiegene Qualifikationsanforderungen im Betrieb

und bedeuten

  • Frühzeitige Gewinnung qualifizierter Nachwuchskräfte, auch - und speziell - für Führungsaufgaben oder zur Betriebsübernahme,
  • Gewinn praxisnah ausgebildeter Akademiker, die die Sprache der Facharbeiter verstehen,
  • Reduzierte der Kosten für die Personalgewinnung und -einarbeitung,
  • Kombination von praxisorientiertem, betriebsspezifischem Know-how und wissenschaftlicher Ausbildung
  • Frühe Bindung der Studierenden an den Betrieb,
  • Wettbewerbsvorteil bei der Rekrutierung junger Talente - besonders in strukturschwachen Regionen

Als Unternehmen

  • bauen Sie sich eine Führungskraft oder einen Betriebsnachfolger selbst auf,
  • können Sie die fachlichen und persönlichen Fähigkeiten der Studierenden direkt bewerten und Einfluss darauf nehmen,
  • bereiten Sie Ihre potenziellen Mitarbeiter optimal auf ihren späteren Einsatz im Unternehmen vor und
  • lernen Sie die Studierende intensiv kennen

duales Studium, Ausbildung und Studium kombinieren, Verbundstudium

Formen des dualen Studiums

Duales Studium = Verbundstudium

(Studium und berufliche Ausbildung)

  • Studium an einer Hochschule und parallele Berufsausbildung in einem Betrieb
  • Erwerb des akademischen Grades "Bachelor" und eines Abschlusses in einem anerkannten Ausbildungsberuf

Studium mit vertiefter Praxis

(Studium und intensive Praxis)

  • Studium an einer Hochschule und Anwendung des theoretischen Wissens in intensiven Praxisphasen in einem Unternehmen, gleichzeitig Sammeln nützlicher Praxiserfahrung für die theoretische Basis der Hochschule
  • Erwerb des akademischen Grades "Bachelor" sowie bescheinigtes Praxiswissen

Wie funktioniert ein Verbundstudium?

  • Kontaktaufnahme mit dem zuständigen   Ausbildungsberater der Handwerkskammer
  • Auswahl eines für das Unternehmen passenden Verbundstudiums aus vielen verschiedenen Studiengängen
  • Kontaktaufnahme mit der Innung (Gesellenprüfung) und der Berufsschule (berufsschulberechtigt)
  • Ausschreibung eines dualen Ausbildungsplatzes im Unternehmen (   Lehrstellenbörse der Handwerkskammer ,   Hochschule Dual , Arbeitsagentur)
  • Abschluss eines Ausbildungsvertrags / der Auszubildende bewirbt sich parallel um einen Studienplatz an der Hochschule

Status der dual Studierenden / Verlauf des Verbundstudiums

Die dual Studierenden schließen mit dem Unternehmen einen regulären Ausbildungsvertrag in der Regel über 4,5 Jahre ab und sind als Auszubildende angestellt.

Hochschule, Unternehmen und optional Berufsschule/Innung sind beteiligt an der Umsetzung des Ausbildungskonzepts, in dem Studiums- und Praxiszeiten festgelegt sind:

  • Betriebliche Praxisphase vor dem Studium (evtl. mit Berufsschule), danach Vollzeitstudium und in den Semesterferien Betriebsphasen,
  • Gesellenprüfung im Betrieb
  • Bachelorarbeit im Betrieb

Recherchieren Sie auf unserer Homepage und in der Datenbank   www.hochschule-dual.de ob es bereits Studienangebote gibt, die zu Ihrem Ausbildungsangebot passen.

Sollte kein passender dualer Studiengang für Ihre Bedürfnisse angeboten werden, kontaktieren Sie uns. Wir wählen mit Ihnen den Studienort aus und unterstützen bei der Konzeption eines neuen dualen Studiengangs.

Ansprechpartnerin

Barbara Hoffstadt
stv. Leiterin Geschäftsbereich Berufsbildung

Tel. 0931 30908-1149
Fax 0931 30908-1649
b.hoffstadt--at--hwk-ufr.de



Welche Angebote gibt es bereits in meiner Region?

Einen Überblick über mögliche duale Studiengänge haben wir auf dieser Seite zusammengefasst:

 Duales Studium in Unterfranken

Ausbildungsangebote können Sie über die   Lehrstellenbörse der Handwerkskammer für Unterfranken melden.

Ansprechpartner

Region Aschaffenburg

Taoufik Hamid
 06021/4904-5138
t.hamid@hwk-ufr.de

Region Schweinfurt

Roland Maul
 09721/478-4133
 r.maul@hwk-ufr.de

Region Würzburg

Mara Röllinger
 0931/30908-1194
m.roellinger@hwk-ufr.de


zur Etablierung neuer Studiengänge kontaktieren Sie bitte

Barbara Hoffstadt
stv. Leiterin Geschäftsbereich Berufsbildung

Tel. 0931 30908-1149
Fax 0931 30908-1649
b.hoffstadt--at--hwk-ufr.de