Nachhaltigkeitspreis 2019 | Region Mainfranken GmbH

Nachhaltigkeitspreis Mainfranken 2019

Investitionen in Umweltschutz lohnen sich, denn oftmals können durch sie mittel- und langfristig Kosten eingespart werden. Zudem kann nachhaltiges Wirtschaften einen Imagegewinn bedeuten, sowohl für das einzelne Unternehmen als auch die gesamte Region. Die Region Mainfranken GmbH , dzu deren Gesellschaftern auch die Handwerkskammer für Unterfranken gehört, zeichnet gelebte Nachhaltigkeit in regionalen Unternehmen auch in diesem Jahr mit dem Nachhaltigkeitspreis Mainfranken aus.

Was wird ausgezeichnet?

Schwerpunkt des Wettbewerbs bilden die Themen Klima und Energie. Die Implementierung von Energiemanagementsystemen wird ebenso honoriert wie die Durchführung energetischer Sanierungsmaßnahmen, die Nutzung regenerativer Energien oder der Einsatz nachwachsender Rohstoffe. Auch die Realisierung eines klimafreundlichen Mobilitätsverhaltens, die Inanspruchnahme einer externen Energieberatung sowie außerbetriebliches Engagement beim Umwelt- und Klimaschutz zählen zum Kriterienkatalog des Wettbewerbs.

Bewerbungen bis 1. Juli 2019 möglich

Vom 1. März bis 01. Juli 2019 können sich alle mainfränkischen Arbeitgeber mittels eines Kurz-Bewerbungsbogens am Wettbewerb beteiligen. Im Anschluss daran wird eine Fachjury – bestehend aus Oliver Freitag (IHK Würzburg-Schweinfurt), Michael Bissert (Vizepräsident der Handwerkskammer für Unterfranken) sowie Karlheinz Paulus (Energieagentur Unterfranken) – die Sieger ermitteln.

Da Art und Umfang der betrieblichen Maßnahmen von der jeweiligen Unternehmensstruktur abhängig sind, wird der Nachhaltigkeitspreis in verschiedenen Kategorien, orientiert an Betriebsgrößen, verliehen – vom Ein-Mann-Betrieb über mittelständische Unternehmen bis hin zu Global Player.

Gewürdigt werden die Leistungen in Sachen Energieeffizienz, Ressourcenschonung und Klimaschutz im Rahmen Eröffnung der Mainfranken-Messe am 28. September 2019.