Vollversammlung I Vorstand I Präsidium

Vollversammlung

Die ehrenamtlich tätige Vollversammlung ist das oberste Entscheidungsgremium der Handwerkskammer.

Die Vollversammlung der Handwerkskammer für Unterfranken setzt sich aus 48 Mitgliedern zusammen, 32 Vertretern der Selbstständigen und 16 Arbeitnehmervertretern.

Mitglieder der Vollversammlung der Handwerkskammer für Unterfranken

Die Mitglieder der Vollversammlung bestimmen maßgeblich die Grundsatzentscheidungen der Kammer und entscheiden unter anderem über den Haushaltsplan und die Grundbeiträge. Außerdem wählt die Vollversammlung aus ihrer Mitte den Präsidenten sowie die Vizepräsidenten, den Vorstand und Mitglieder für Ausschüsse, die themenbezogene Aufgaben übernehmen und Beschlüsse vorbereiten.

Vollversammlung der Handwerkskammer für Unterfranken

Berufsbildungsausschuss

  • Im Rahmen der Handwerksordnung, des Berufsbildungsgesetzes und der Satzung der Handwerkskammer für die Aufgaben der Berufsbildung zuständig
  • Wird in allen wichtigen Angelegenheiten, die berufliche Bildung betreffend, einbezogen
  • Setzt sich zusammen aus hauptamtlichen Vertretern der Handwerkskammer, sechs selbstständigen Handwerkern, sechs Arbeitnehmern und sechs Lehrern berufsbildender Schulen

Rechnungsprüfungsausschuss

  • Prüft, ob der Wirtschaftsplan eingehalten ist, die Rechnungsbeträge sachlich und rechnerisch richtig belegt und begründet sind, die Einnahmen ordnungsgemäß eingezogen und die Ausgaben zur Erfüllung der Kammeraufgaben und der rechtlichen Verpflichtungen geleistet wurden
  • Mitglieder: Zwei Arbeitgeber- und ein Arbeitnehmer-Vertreter, die aus der Mitte der Vollversammlung auf fünf Jahre gewählt werden

Vorstand & Präsidium

Der Vorstand der Handwerkskammer sowie ein Präsident und zwei Vizepräsidenten (je ein Arbeitgeber- und ein Arbeitnehmer-Vertreter) werden von der Vollversammlung aus den eigenen Reihen alle fünf Jahre gewählt. Insgesamt gehören dem Vorstand 12 Personen an: Der Präsident, zwei Vizepräsident und acht weitere Mitglieder. Sofern nichts anderes bestimmt ist, werden die von der Handwerkskammer zu erfüllenden Aufgaben grundsätzlich vom Vorstand wahrgenommen.

Die Spitze der Handwerkskammer für Unterfranken bilden der Präsident und der Hauptgeschäftsführer. Sie vertreten gemeinsam die Handwerkskammer in der Öffentlichkeit, gerichtlich und außergerichtlich.

Mitglieder des Vorstands sowie des Präsidiums der Handwerkskammer für Unterfranken



Ehrenamtliches Engagement bei der Handwerkskammer - wie sieht das in der Praxis aus?

"Gestalten - für mich als Schreiner gehört das zum Berufsbild, aber umso wichtiger finde ich es auch die Rahmenbedingungen für den Beruf, für unser Handwerk in der Region zu gestalten. Und das geht nur, wenn man sich nebenbei engagiert. Deshalb setze ich mich seit vielen Jahren ehrenamtlich für das Handwerk ein. So habe ich als Vollversammlungsmitglied mit meinen Kolleginnen und Kollegen unter anderem zahlreiche Verordnungen zum Thema Ausbildung auf den Weg bringen und jungen Menschen in der Region neue Möglichkeiten eröffnen können. Im Amt des Präsidenten der Handwerkskammer trete ich nun stellvertretend für die unterfränkischen Handwerksbetriebe auf und überbringe ihre Forderungen an die Politik. Das ist eine große Verantwortung, die ich gerne trage und nach bestem Wissen und Gewissen erfüllen möchte."

Walter_Heußlein_Präsident

Walter Heußlein, selbstständiger Schreinermeister und seit 2016 Präsident der Handwerkskammer für Unterfranken

Interner Bereich

Die Handwerkskammer stellt Vollversammlungsmitgliedern im internen Bereich spezielle Informationen für die Ehrenamtsarbeit bereit. Neben politisch aktuellen Stellungnahmen des Zentralverbands des deutschen Handwerks (ZDH) sowie des Bayerischen Handwerkstags (BHT) sind dort Informationen und Dokumente zu vergangenen und anstehenden Sitzungen sowie Anregungen für die allgemeine Ehrenamtsarbeit, Materialien für die Gestaltung von Veranstaltungen und weitere Informationen zu finden.

zum Login